Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Fast 900.000 Euro für 108 neue Betreuungsplätze in Altötting

Mittel fließen aus viertem Investitionsprogramm

31.01.2018 | af | München/Altötting
(c) Peter Kirchhoff / Pixelio.de
(c) Peter Kirchhoff / Pixelio.de

Die Stadt Altötting erhält für die Einrichtung von 108 neuen Betreuungsplätzen für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt in der Kindertageseinrichtung St. Martin eine staatliche Förderung in Höhe 895.00 Euro. Die Mittel fließen aus dem aktuellen, vierten Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze. Dies teilte Heimatabgeordnete Ingrid Heckner mit, nachdem sie von Sozialministerin Emilia Müller auf Nachfrage über die Förderung informiert wurde.

Darüber hinaus stellt die Bayerische Staatsregierung für weitere Baumaßnahmen an den Kindertageseinrichtungen der Kommune FAG-Mittel in Höhe von voraussichtlich fast 1,8 Millionen Euro zur Verfügung. „Der bedarfsgerechte Ausbau von Betreuungsplätzen hoher Qualität schreitet in unserer Heimat damit weiter zügig voran“, erläutert Heckner. Mit Hilfe der Gelder werde die Betreuungssituation vor Ort also noch weiter verbessert. „Die großen Fortschritte in diesem Bereich verdanken wir sowohl den dynamischen Anstrengungen unserer Kommunen, als auch der großzügigen Bereitstellung finanzieller Mittel durch den Freistaat Bayern und den Bund“, so die Abgeordnete weiter.
 
Der Freistaat Bayern hat damit das inzwischen vierte Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze aufgelegt. Die Gemeinden erhalten dabei aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. Schwerpunkte des aktuellen Förderprogramms sind unter anderem der Ausbau der inklusiven Einrichtungen und die verbesserte Betreuung von Flüchtlingskindern.