Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

„Genug Schwerpunkte für die bildungspolitische Arbeit der nächsten Jahre“

MdL Ingrid Heckner erneut zur stellvertretenden Landesvorsitzenden des Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport der CSU gewählt

02.05.2017 | af | München/Altötting

Die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner ist erneut zur stellvertretenden Landesvorsitzenden des Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport der CSU (AKS) gewählt worden. Bei der Landesversammlung in München wurde sie mit einem herausragenden Ergebnis in dem Amt, das sie seit Gründung des Arbeitskreiseses 2004 bekleidet, bestätigt. Geleitet wird das Gremium auch weiterhin vom Rosenheimer Otto Lederer.

Die Abgeordnete zeigte sich sehr erfreut über das Ergebnis und bedankte sich bei den Delegierten für das entgegengebrachte Vertrauen. „Der Fokus meiner Arbeit wird auch in den kommenden Jahren auf der beruflichen Bildung liegen“, kündigte die ehemalige Berufsschullehrerin Heckner an. Darüber hinaus, so die stellvertretende Vorsitzende, gebe es aber noch genügend weitere Schwerpunkte in der bildungspolitischen Arbeit, die sie in den nächsten Jahren voranbringen wolle. „Dazu zählen vor allem die Umgestaltung des Gymnasiums wie auch die zeitgemäße Weiterentwicklung der Mittel- und Realschulen“, so die Abgeordnete.
 
Heckner ist seit ihrem Aufstieg in die Fraktionsspitze der CSU und dem damit verbundenen Wechsel in den Landtagsbildungsausschusses auch in ihrer parlamentarischen Arbeit noch stärker mit bildungspolitischen Themen befasst als in ihrer Zeit als Vorsitzende des ÖD-Ausschusses. Der AKS kümmert sich innerhalb der CSU um die Themen Schule, Bildung, Erwachsenenbildung, berufliche Bildung und Sport. Sein Anspruch ist es, Bildungspolitik aktiv mitzugestalten sowie Qualität und Chancengerechtigkeit in Bildung und Schule sicherzustellen.